Museum entdecken

By | 30. 09. 2019

Sicherheit beGreifen – Ein Museum zum Anfassen: virtueller Rundgang

Die Geschichte der Sicherheitstechnik begann bereits vor über 4000 Jahren und entwickelte sich stetig in engem Verhältnis zu Kultur und Lebensweise der Menschen.

So erzählt das Museum in erster Linie eigentlich gar nicht die Geschichte der Schlösser, sondern vor allem Geschichten von den Menschen, die diese Schlösser erfunden, hergestellt und verwendet haben. Der Bogen spannt sich so von den Anfängen in Ägypten, über die Meisterleistungen der Römischen Ingenieure und dem Kunsthandwerk des Mittelalters, bis zu den großen Innovationen des 19. und 20. Jh.. Aber auch die neuesten Entwicklungen wie elektronische Transponderschlösser werden hier gezeigt.

Alle Mechanismen, die im Museum vorgestellt werden, sind durch Funktionsmodelle für den Besucher beGreifbar gemacht. CAD Animationen demonstrieren das komplizierte Wechselspiel der mechanischen Einzelteile, denn die Bilder sprechen hier mehr, als 1000 erklärende Worte.

Unter dem Titel „Kostbarkeiten“ führt Sie ein Audioguide in deutscher und englischer Sprache durch die ständige Ausstellung.

Schließen Sie sich an.

Einen Einblick in die umfassende Geschichte des Sicherns und Schließes bieten Ihnen unsere Museumspädagogen sowohl in der Woche, als auch an den Wochenenden. Dabei können Sie sich kostenlos der öffentlichen Führung an jedem ersten Sonntag im Monat ab 15 Uhr anschließen, oder als Gruppe einen Termin mit unseren Mitarbeitern vereinbaren (Preise/Führung). Für Schulklassen bieten wir ebenfalls Führungen in allen Altersgruppen an.

Darüber hinaus bietet Ihnen unsere Audioführung in englischer oder deutscher Sprache die Möglichkeit das Museum individuell zu entdecken.

Wir erschließen Ihnen eine Welt versteckter Geheimisse

Von den meisten Besuchern unbemerkt geht die Arbeit des Museums über die Präsentation der Schausammlung hinaus. Das Museum besitzt eine umfangreiche Fachbibliothek und einen einzigartigen Bestand historischer Kataloge, Patentschriften und Archivalien.

So ist das Museum erste Anlaufstelle für alle, die etwas zum Thema Schlüssel, Schlösser und Beschläge erfahren möchten: Requisiteure, Ingenieure, Historiker, Museen und private Schatztruhenbesitzer.

Haben auch Sie eine Frage zum Thema? Anruf oder Email genügt!
Telefon 02051–26 –2285
Email: ulrich.morgenroth@velbert.de

Museum für Kinder

Wie haben die alten Ägypter ihre Türen verschlossen? Wie sieht ein Tresor aus?
Bei uns im Museum gibt es für alle Altersklassen viel zu entdecken.

Die Angebote können als Mitmach-Aktionen für Schulen, als Kindergeburtstag oder als Ferienprogramm gebucht werden.

Wir bieten  Schulen speziell für die Altersstufe ausgerichtete Führungen an. Unsere Museumspädagogen vermitteln Vor- und Grundschülern, aber auch den Klassen der weiterführenden Schulen die Hintergründe der Sicherheitstechnik, die in einer ca. 60minütigen Zeitreise „begriffen“ werden können.

Wir unterstützen auch gerne ihren Kunst- und Technikunterricht. In Workshops können ihre Schüler ihre handwerklichen und technischen Geschicke unter Beweis stellen und so die Funktionsweise der Schlösser kennenlernen.

Ein Kindergeburtstag im Museum? Kein Problem. Für Kinder ab 6 Jahren bieten wir ein spezielles Programm an.

In den Oster-, Sommer- und Herbstferien halten wir Bastelaktionen und Workshops bereit, jeweils zu den aktuellen Wechselausstellungen. Die Workshoptermine werden zeitnah bekanntgegeben.

Artikel aus derselben Kategorie:

    Keine gefunden