Geschichte

By | 30. 09. 2019

Das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum kann auf eine über 80 jährige Geschichte zurückblicken.

Zunächst gründete man im Jahre 1928 ein Heimatmuseum, zu dessen Beständen bereits die Wönnemannsche Schmiede gehörte, die noch heute ein Highlight der Sammlung ist. Bereits das Heimatmuseum, das im sog. Alten Bürgermeisterhaus untergebracht war, zeigte wegen der besonderen Geschichte der Stadt, eine große Sammlung von Schlössern und Beschlägen.
Die Wurzeln der Velberter Schloss- und Beschlagherstellung reichen bis in das 16. Jh. und noch heute prägt dieser Industriezweig das wirtschaftliche Leben der Stadt. So besaß man 1936 für die Gründung des „Deutschen Schlossmuseums“ einen gewissen Fundus, der dann in den folgenden Jahrzehnten durch Ankäufe und Schenkungen systematisch ausgebaut werden konnte.
Bis zu seinem Umzug war das Museum im Keller des Rathauses untergebracht. Im Jahre 1982 wurde es dann mit einer völlig neuen Konzeption im Forum Niederberg wieder eröffnet. 2006 wurde die Innenausstattung noch einmal vollständig aktualisiert und heute präsentiert sich das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum als modernes Spezial- und Erlebnismuseum.

Artikel aus derselben Kategorie:

    Keine gefunden